Kater Demos Logo

Das ist kein Katzen–blog


Unsere Utopie

Sieben gute Gründe, uns zu unterstützen und uns zu lesen:

(1) Radikal unabhängige Nachdenkseiten
Wir bieten Dir 130 Seiten geballten Inhalt: Texte schlau wie ein Fuchs mit katztastischen Illustrationen und bärenstarken Fotos. Journalistisch unabhängig und ohne jede Werbung.

(2) Print ist tot? Es lebe der Print!
Wahnwitzig aber wahr: Wir sind ein Printmagazin! Begrabbel die Seiten, riech an der Druckerfarbe, häng uns an die Küchenwand. Versuch das mal mit deinem iMac.

(3) Vorausgedacht: Erst lesen, dann handeln!
Wir denken im Kater an und in die Zukunft unserer Gesellschaft – und zwar in die aller, die etwas verändern und verbessern wollen. Sich politisch ohnmächtig fühlen, war gestern.

(4) Jetzt mal ganz langsam
Einfach mal Zeit haben, einem Gedanken länger als bei Twitter nachzugehen, ihn umzuwälzen und von allen Seiten zu hinterfragen: Das macht Kater Demos. Unsere Ausgaben sind monothematisch und multidimensional. Prism is a magazine!

(5) Witzigkeit kennt keine Grenzen!
Politik ist eigentlich 'ne ziemlich komische Angelegenheit: Denk mal nur an äh... na gut, vielleicht doch nicht. Könnte es aber sein! Wir möchten eine Welt, in der Politik wieder Spaß macht und in der, frei nach Leslie Nielsen, Käfer und Insekten endlich wieder schmecken! Das merkst du auch im Heft.

(6) Herzblut
Wir lieben, was wir tun. In unserem Magazin steckt viel Herz und Know-How. Wir sind zwar alle vom Alter her Generation Y, aber im Magazin-Machen alte Hasen.

(7) Politik-Kater?
Haben wir auch. Darum machen wir dieses Magazin und skizzieren politische Ideen für die Zukunft, manchmal real, manchmal utopisch. Wir sind die wahre Alternative für Deutschland – nur mit Katzen, ohne Beatrix, aber mit Herz und Hirn.

Riesendank Euch für Euren Support beim Crowdfunding

Button mit Text: Wir bei Startnext

Ausgabe 02


Arbeit

Wie wollen wir morgen arbeiten – und wollen wir das überhaupt? Ob bedingungsloses Grundeinkommen, Sechsstundentag oder Hartz IV: In unserer zweiten Ausgabe von Kater Demos, dem utopischen Politikmagazin, gucken wir hinter die Fassade der modernen Arbeitswelt und in die robotisierte Zukunft. Wir versuchen nicht nur herauszufinden, warum die Generation Y kaum Lohn und dazu keine Work-Life-Balance hat, sondern auch, wo eigentlich der Ausweg aus der Hamsterradgesellschaft ist.

Editorial und Inhalt
Raketenstart via "Der Freitag"

< >
Themen

Alexander Sängerlaub:
Wie wollen wir morgen arbeiten?

Damals, als Kinder hatten wir noch verklärte Vorstellungen von der Arbeitswelt. Wir wollten nichts lieber als Prinzessin oder Tierärztin, bzw. Polizist oder Profifußballer werden, nur um dann später Dinge zu tun, von denen wir nicht wussten, dass es sie gibt und das man sie überhaupt braucht. Dieser unverschämte Text plädiert nicht nur dafür sich seiner Kindheit wieder zu erinnern, sondern auch den Sprung aus dem Hamsterrad der Arbeit zu wagen, um “spätrömische Dekadenz” nicht als antisoziales Vergehen zu begreifen, sondern als Teil der unantastbaren Würde des Menschen in einer freiheitlichen, automatisierten, sozialen und vor allem besseren Welt. Ätschbätsch!

Themen

Elisa Bilko:
Mein Hartz IV-Tagebuch

Ja, auch ich, Elisa Bilko, habe fast ein Jahr lang Hartz IV bezogen. Sofort, beim ersten Wort dieses Satzes, kommt in mir der unbestimmte Drang auf, mich zu erklären, zu rechtfertigen, warum und wie viel Arbeitslosengeld II ich erhalten habe. Meine Finger wollen tippen: ›Ich habe aber nebenher dies und jenes gemacht, habe also gearbeitet und war fleißig, kein Kartoffelchips fressender Fernsehzombie oder ein anderes Schmarotzer-Klischee, das einem automatisch in den Kopf schießt, sobald man das Wort Hartz auch nur denkt.‹ Absurd, aber so ist es. Denn eigentlich sollte man sich nicht dafür schämen. Es war eine Zeit in meinem Leben, in der die Gesellschaft mich unterstützt hat und das ist okay. Hier erzähle ich euch davon.

Themen

Christoph Zeiher:
Alexander und die Blumen

Knastrosen Verblasst und ziemlich kitschig. So sehen sie aus, die klassischen Knastrosen. Tatöwiert meist auf breiten, behaarten Oberarmen. Manchmal aber verirren sich zarte Pflänzchen auch ganz anders hinter Gitter. In der Gefängnisgärtnerei Diez in Rheinland-Pfalz hegen und pflegen die Häftlinge ihre Lieblingsblumen. Wie fühlt sich das an, Arbeiten in Gefangenschaft? Ein Besuch bei schweren Jungs mit grünen Daumen.

Themen

Imre Balzer: Prekäre Normalität

Prekäre Normalität Nine to Five war vorgestern. Wer sich heute im Job selbst verwirklichen will, sucht Freiheit und ist bereit, Sicherheit dafür zu opfern. Für die Sinn-Suchenden der Generation Y ist Prekarität damit längst zum Dauerzustand geworden. Aber was, wenn uns dieser Postmaterialismus eines Tages auf die Füße fällt?

Themen

Arne Siegmund, Roman Obst: Das Bedingungslose Grundeinkommen

In den zwei Jahren seit ihrer Gründung hat die Initiative »Mein Grundeinkommen« bereits 36 Grundeinkommen ermöglicht. Dazu hat der Verein mehrere Arbeitsplätze geschaffen. Die Idee von Mein Grundeinkommen gibt zahlreichen Menschen eine positive Aussicht auf die zukünftige Arbeitswelt. Kater Demos trifft Michael Bohmeyer, den Gründer der Initiative, in den Kreuzberger Büroräumen.

Du willst dran bleiben?

Wir freuen uns über dein Interesse!

Wir verraten Dir unsere Geheimnisse, schicken Dir tolle Katzen-Memes und halten Dich vor allem selbstverständlich auf dem Laufenden – ganz charmant und hochmodern über unseren Newsletter. Wenn Du das für futuristischen Firlefanz hältst, kannst Du uns natürlich auch ganz oldschool bei Facebook folgen: www.facebook.com/katerdemos

Melde dich hier zum Newsletter an

Redaktion Gruppe

Politik soll Spaß machen. Und das meinen wir tatsächlich todernst. Klar, wir können euch Gesetzestexte aus dem Bundesinnenministerium in Originalfassung abdrucken, oder aber diese hübsch aufbereiten und ein paar bunte Flamingos an den Rand malen, ohne dass etwas inhaltlich auf der Strecke bleibt. Am Ende haben wir alle mehr davon. Und damit meinen wir nicht nur den Flamingo.

Redaktion Flamingos

Wir sind unabhängig. Von Parteien, Unternehmen, Geldgebern, Wutbürgern, Initiativen, Energieunternehmen, Zoowärtern, Anzeigenkunden oder sonstiger Art von Beeinflussung. Stattdessen hören wir aber gerne zu. Euch zum Beispiel, den Lesern.

Redaktion Adler

Unbequeme Wahrheiten brauchen in der Regel jemanden, der sie ausspricht. Hier bekommt der Kater den Mut eines Bären und brüllt Klartext. Ohne Bashing und mit Respekt, denn wir haben Argumente. Und zwar gut recherchierte.

Redaktion Bär

Einfache Antworten sind toll. Schublade auf, Antwort rein, Schublade zu. Doch die Welt da draußen ist selten Schwarzweiß. In der Regel gibt es ein paar Graustufen dazwischen. Oder manchmal ist die Welt sogar bunt. Für die Redaktion heißt das: auf plumpe Labels à la „Wir sind die Guten“ und „Da sind die Bösen“ verzichten wir – wir haben ja schließlich auch ein bisschen Zeit und Platz und müssen uns nicht so abhetzen wie tagesaktuelle Medien. Hurra!

Redaktion Zebra

Kater Demos setzt auf Experten, wir können ja auch nicht alles allein wissen. Jede Ausgabe entsteht daher zusammen mit Menschen, die auf ihrem Themengebiet absolute Spezialisten sind.

Redaktion Fuchs

Und der ist farbenfroh, fliegt um die Welt und soll gehört werden. Und damit verbinden sich gleich so viele Redaktionsbekenntnisse, dass der Platz hier gar nicht reicht. Wir sind klar pro Vielfalt und gegen Diskriminierung. Sind international, statt nationalistisch und geben auch denen eine Stimme, die Anderen zu bunt sein mag. Freiheit ist auch die Freiheit der Andersdenkenden.

Redaktion Vogel

Demokratiekater? Mag ja sein. Aber wir glauben fest daran, dass nur eine freiheitliche und soziale Gesellschaft funktionieren kann. Die hat aber ein paar Grundvoraussetzungen: Weniger „ego“ und mehr „altru“ und vor allem aber: Euch. Die kritische Öffentlichkeit, den wachen, aufgeklärten Bürger, der auch mal auf die Straße geht, wenn es nicht anders geht. Weniger Katzenjammer, mehr Löwenmut.

Redaktion Katze

Wie schön Transparenz doch sein kann! Deswegen leben wir sie auch. Wir berichten faktentreu aus seriösen Quellen und machen euch diese, sofern möglich, auch zugänglich. Entweder online oder durch Lesehinweise im Magazin. Jellyfish-High-Five!

Redaktion Quallen

Sapere aude, „Wage es, deinen Verstand zu benutzen“, sagte Kant. Der ist schließlich das Stärkste was die Natur uns (neben den Schenkeln und dem Kiefer) mitgegeben hat. Politisch zu denken, heißt vor allem kritisch zu denken: z.B. in dem wir, wie Cicero, fragen „Cui bono“ (Wer profitiert?) von politischen Entscheidungen? Am Ende gilt es den oben zitierten Aufruf von Hessel in kreative und produktive Bahnen zu leiten. Empörung mit konstruktivem Ergebnis.

Redaktion Gorilla

Wir glauben nicht wirklich, dass es Drachen gibt, aber dafür an die Möglichkeit der Utopie: an Visionen und Ideale für uns selbst, für unser Zusammenleben und für die Generationen nach uns. Man navigiert nämlich schlecht, wenn man nicht weiß, wo es hingehen soll. Das heißt auch, dass die Redaktion des Katers gerne mal den klassischen Meinungskorridor verlässt und zu neuen Ufern aufbricht, und Euch nehmen wir mit. Wer sagt hier noch, dass Katzen nicht fliegen können?

Redaktion Drache

ALEXCHEFREDAKTEUR

Alexander Sängerlaub Alexander Sängerlaub

ALEXAEVENT

Alexa Kern Alexa Kern

ANNEEVENT

Anne Schulze Anne Schulze

ARNEREDAKTEUR

Arne Siegmund Arne Siegmund

CHOLEDAREDAKTEURIN

Choleda Jasdany Choleda Jasdany

CHRISTOPHSTELLV. CHEFREDAKTEUR

Christoph Zeiher Christoph Zeiher

ELISAREDAKTEURIN, VERLAGSLEITUNG

Elisa Bilko Elisa Bilko

MARIONLEKTORIN

Marion Sängerlaub Marion Sängerlaub
Die Mitmacher – Unser Team

FRANZISKAKOMMUNIKATION, MARKETING

Franziska Teubert Franziska Teubert

JANAILLUSTRATORIN

Jana van Thiel Jana van Thiel

JOHANNESREDAKTEUR

Johannes Heim Johannes Heim

AGNESAUTORIN

Agnes Wankmüller Agnes Wankmüller

LEAART DIRECTORIN

Lea Wigger Lea Wigger

MEFOTOGRAFIN

Me Chuthai Me Chuthai

MARCILLUSTRATOR

Marc Heinrich Marc Heinrich

RAIMONREDAKTEUR

Raimon Klein Raimon Klein

ROMANREDAKTEUR

Roman Obst Roman Obst

ANNIILLUSTRATORIN

Anni Stelke Anni Stelke

SILVALEKTORIN

Silva Moderzinski Silva Moderzinski

STEFFENKREATIVDIREKTOR

Steffen Gorski Steffen Gorski

SIMAFOTOGRAFIN

Sima Ebrahimi Sima Ebrahimi

THOMASREDAKTEUR, LEKTOR

Thomas Mautrich Thomas Mautrich

IMREGASTAUTOR

Imre Balzer Imre Balzer

SASKIAGASTAUTORIN

Saskia Sell Saskia Sell

SYLVIAREDAKTEURIN

Sylvia Lundschien Sylvia Lundschien

ANDREASGASTAUTOR

Andreas Klöcker Andreas Klöcker

ROSETTAEINHORN

Rosetta Rosetta

INFO@KATERDEMOS.DESCHREIB UNS!

Rosetta Rosetta
Crowdfunding Hase

Ihr immer so: Gibt’s Euch denn auch im Abo?
Wir immer so: Aber ja! Und wie! Wir haben nun unseren schnieken Online-Store am Start, in dem Ihr für 49,- € ein ziemlich unkonventionelles „Growing Cat Supporter Abo“ abschließen könnt. Das garantiert euch die nächsten vier Ausgaben Kater Demos, allerdings wissen weder wir noch Ihr wann diese genau kommen werden. Die nächste Ausgabe #02 zum Schwerpunkt „Arbeit“ ist für das Frühjahr 2016 geplant. Es folgen Schwerpunkte zu „Überwachung“, „Medien“ und „Das Fremde“.

Ihr immer so: Kann ich euch sonst irgendwie unterstützen?
Wir immer so: Ja, gerne. Physisch als Bereicherung unseres Team, aber auch gerne finanziell – vielleicht hast Du ja einfach 5 Euro im Monat übrig und magst uns etwas als Dauerauftrag spenden? Wie das geht, verraten wir Dir unter info@katerdemos.de. Riesengroßen Dank.

Ihr immer so: Ich bin auch Journalist! Kann ich über Euch was schreiben?
Wir immer so: Aber ja! Und wie! Melde Dich bei uns unter info@katerdemos.de. Wir haben auch wahnwitziges Pressematerial für Dich – inklusive lasziven Bildern von der Redaktionskatze.

Kater Demos in den Medien

Logo der Süddeutschen Zeitung