Kater Demos #04 Cover

AUSGABE 04

ÜBERWACHUNG

In unserer #4 »Überwachung« schauen wir hinter die Fassade unserer überwachten Gesellschaft, um herauszufinden, wie frei wir zwischen all den Datenkraken eigentlich noch sind. Und das im Jahr 2017, in dem ausgerechnet Orwells »1984« wieder an die Spitze der Bestsellerlisten kletterte. Seit Snowden wissen wir zwar, dass wir alle anlasslos und massenhaft von Geheimdiensten überwacht werden: Doch hat sich etwas zum Besseren verändert? Und was passiert eigentlich, wenn ein – sagen wir – verrückter orangefarbener Präsident – die Datensammlei gegen seine eigenen Bürger einsetzen würde? Doch um zu verstehen wie dramatisch der Eingriff in unsere Daten sind, müssen wir erst mal ein altes Argument abräumen, denn »auch Du hast etwas zu verbergen!«.

Reinschnuppern
Im Online-Shop bestellen
Raketenstart

ALEXANDER SÄNGERLAUB

RAKETENSTART: IN EINEM LAND AUS UNSERER ZEIT

Orwell, 2017. Die handelnden Personen: Präsident Ace, ein irrer, vom Volk gewählter, ehemaliger Soapdarsteller mit Hang zu Autokratie, seine beiden Berater Lord Voldemort und Lady Sauron und die mächtigsten Inlands- und Auslandsgeheimdienste der Welt. Mit dabei: Du. Und eine Hülle und Fülle an Datenspuren, die wir überall hinterlassen: Auf dem Handy, im Netz, durch Kameras im öffentlichen Raum, beim Geldabheben, Einkaufen, ja sogar beim Kaffeetrinken. Wie lange es wohl dauert bis Ace herausfindet, dass Du ihn nicht gewählt hast und Du damit eine “Gefahr für die öffentliche Sicherheit” darstellst? – Eine moderne Dystopie zum Gruseln.

ILLUSTRATION: MARC HEINRICH

ALEXANDER SÄNGERLAUB & RAIMON KLEIN

»ÜBERWACHUNG IST EIN SCHLEICHENDES GIFT«

Konstantin von Notz sitzt seit über drei Jahren als Obmann für die Grünen im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages. Zu Mitte diesen Jahres ist die Arbeit des Ausschusses mit der Veröffentlichung seines Abschlussberichts offiziell beendet: Das Problem der Überwachung aber noch lange nicht. Wir sprachen mit ihm über die anlasslose, massenhafte Überwachung, Dinosaurier und Currywurst. »Herr von Notz, die EU-Kommission, Mitglieder des französischen Außenministeriums, das Telefon der Kanzlerin, deutsche Wirtschaftsunternehmen und auch der NSA-Untersuchungsausschuss – wer wird eigentlich nicht durch Geheimdienste ausgespäht?«

 

FOTO: JOHANNES BERGER

Interview Konstantin von Notz
Acoustic Kitty

YANNICK VON EISENHART ROTHE

ACOUSTIC KITTY

Es gibt Geschichten, die so perfekt passen, dass sie erstmal unglaubwürdig klingen. Hallo, wir sind Kater Demos, wir machen ein Politikmagazin mit Cat Content, in dieser Ausgabe geht es um Überwachung. Achja, übrigens, passt ganz gut, die CIA hat mal Mikrofone in Katzen verpflanzt, um damit die Russen zu belauschen. Ach komm, so ein Quatsch, glaubt doch kein Mensch. Stimmt aber.

ILLUSTRATION: PAUL STURM

LARISSA ROBITZSCH

SMART NEW WORLD

Marco Maas’ Wohnung weiß viel über ihn. Sie weiß, wie lange er schläft, wann er zu Hause ist, welche Musik er gerne hört und was er wann gerne isst. Marco ist Technikfreund und Datenjournalist – 130 Geräte sind in seiner Wohnung miteinander verbunden. Was macht es mit uns und unseren Beziehungen, wenn die Technik unseren Alltag dominiert? Eine Reise in die Zukunft.

ILLUSTRATION: SOPHIE DREHER

Der Türspion

ARNE SIEGMUND

DER TÜRSPION

Der kanadische Filmemacher Derek Howard hat zwei Jahre lang seinen Nachbarn überwacht. Durch den Türspion seiner Wohnung filmte er all dessen Aktivitäten. Daraus entstanden ist der 30-minütige Dokumentarfilm »Doctor Korbes«. Man wird darin Zeuge bizarrer Szenen, die sich vor und in der Wohnung von Dereks Nachbarn Doktor Korbes abspielen.

FOTO: JOHANNES BERGER

Für die vierte Ausgabe hat die Redaktion von Kater Demos neue Wege betreten und erstmals mit zwei Hochschulen zusammenarbeitet. In enger Absprache mit der Redaktion entstanden so an der Universität Hamburg im Studiengang »Journalistik und Kommunikationswissenschaft« unter Betreuung von Prof. Dr. Volker Lilienthal Beiträge zu Überwachung, die von der Akademie für Illustration und Design (AID) in Berlin unter Leitung von Hoc Littmann illustriert wurden. Die schönsten Illustrationen und die besten Texte haben es ins Magazin geschafft. Wir danken allen für die tolle und spaßige Zusammenarbeit!

Kooperation Studenten