SERIÖSER CAT CONTENT

UNSERE UTOPIE

In der täglichen Hysterie der Nachrichten gehen viele wichtige Informationen unter. Wer jeden Tag die Tagesschau guckt, mag sich oberflächlich informiert fühlen, aber man sieht nur einen Ausschnitt aus der Welt. Denn Nachrichten zeigen vor allem die Abweichung von der Norm: Krisen, Katastrophen, Rücktritte. Aber verstehen wir damit wirklich, was in der Welt passiert? Wie sich unsere Arbeitswelt durch die Digitalisierung wandelt? Vor welchen aktuellen Herausforderungen unser Mediensystem steht? Wie umfangreich die heutigen Möglichkeiten staatlicher und privater Überwachung sind? Welche neuen Formen und Möglichkeiten es von Partizipation in der Demokratie von morgen gibt?

Kater Demos geht einen anderen Weg. In unserem Printmagazin setzen wir ganz auf constructive journalism. Konstruktiver Journalismus bedeutet: Einzelne Information werden von uns in größere Zusammenhänge gesetzt, interdisziplinär beschrieben und vor allem um Lösungsvorschläge ergänzt. Journalismus kann nämlich viel mehr, als nur berichten. Das Ganze versuchen wir in monothematischen Ausgaben, die gewaltig, werbefrei und ziemlich bunt – vom Inhalt und vom Design – daherkommen, umzusetzen. Journalismus darf nämlich vor allem auch: Spaß machen. Uns und unseren Leserinnen und Lesern.

TODERNST

Politik soll Spaß machen. Und das meinen wir tatsächlich todernst. Klar, wir können euch Gesetzestexte aus dem Ministerium in Originalfassung abdrucken, oder aber diese hübsch aufbereiten und ein paar bunte Flamingos an den Rand malen, ohne dass etwas inhaltlich auf der Strecke bleibt. Am Ende haben wir alle mehr davon.

FREI WIE EIN ADLER

Wir sind unabhängig. Von Parteien, Unternehmen, Geldgebern, Wutbürgern, Initiativen, Energieunternehmen, Zoowärtern, Anzeigenkunden oder sonstiger Art von Beeinflussung. Stattdessen hören wir aber gerne zu. Euch zum Beispiel, den Lesern.

POLITISCH ANGSTFREI

Unbequeme Wahrheiten brauchen in der Regel jemanden, der sie ausspricht. Hier bekommt der Kater den Mut eines Bären und brüllt Klartext. Ohne Bashing und mit Respekt, denn wir haben Argumente. Und zwar gut recherchierte.

GRAUSTUFEN

Einfache Antworten sind toll. Doch die Welt da draußen ist selten Schwarzweiß. In der Regel gibt es ein paar Graustufen dazwischen. Oder manchmal ist die Welt sogar bunt. Für die Redaktion heißt das: auf plumpe Labels verzichten wir – wir haben ja auch ein bisschen Zeit und Platz und müssen uns nicht so abhetzen wie tagesaktuelle Medien. Hurra!

EIN FUCHS MUSS TUN

Kater Demos setzt auf Experten, wir können ja auch nicht alles allein wissen. Jede Ausgabe entsteht daher zusammen mit Menschen, die auf ihrem Themengebiet absolute Spezialisten sind.

WIR HABEN EINEN VOGEL

Und der ist farbenfroh, fliegt um die Welt und soll gehört werden. Und damit verbinden sich gleich so viele Bekenntnisse, dass der Platz hier nicht reicht. Wir sind pro Vielfalt und gegen Diskriminierung.  Freiheit ist auch die Freiheit der Andersdenkenden.

IT’S THE CAT, BITCH!

Demokratiekater? Mag sein. Aber wir glauben, dass nur eine freiheitliche und soziale Gesellschaft funktionieren kann. Die Voraussetzungen: Weniger „ego“ und mehr „altru“. Wache, aufgeklärte Bürger, die auch mal auf die Straße gehen, wenn es nicht anders geht. Weniger Katzenjammer, mehr Löwenmut.

MEHR TRANSPARENZ

Wie schön Transparenz doch sein kann! Deswegen leben wir sie auch. Wir berichten faktentreu aus seriösen Quellen und machen euch diese, sofern möglich, auch zugänglich. Entweder online oder durch Lesehinweise im Magazin. Jellyfish-High-Five!

EMPÖRT EUCH!

Politisch zu denken, heißt vor allem kritisch zu denken: z.B. in dem wir, wie Cicero, fragen „Cui bono“ (Wer profitiert?) von politischen Entscheidungen? Empörung mit konstruktivem Ergebnis.

UTOPISCH

Wir glauben nicht, dass es Drachen gibt, aber an mögliche Utopien: an Visionen und Ideale für uns selbst, für unser Zusammenleben und für die Generationen nach uns. Man navigiert nämlich schlecht, wenn man nicht weiß, wo es hingehen soll. Wer sagt hier noch, dass Katzen nicht fliegen können?